Anlagenüberwachung

36.000€ Rückzahlung forderte der Netzbetreiber von einem Winzer – warum?

Er hatte nicht bemerkt dass seine Anlage nach einem Ausfall nicht wieder ans Netz gegangen war.

Über 10 Monate stand die Anlage still und der Netzbetreiber zahlte weiter monatlich die Abschläge für die Stromlieferung. Welche jedoch nicht stattfand. Erst als die Jahresabrechnung kam, fiel der gute Winzer aus allen Wolken. Mit einer Anlagenüberwachung wäre das nicht passiert!

Aber egal ob große oder kleine Anlage, ob gewerblich oder privat –die Anlage soll laufen und umweltfreundlichen günstigen Strom erzeugen. Um solche Fehler zu verhindern gibt es mehrere Möglichkeiten:

  1. Sie gehen jeden Tag zum Wechselrichter und schauen ob er seine Arbeit richtig macht.
  1. Ein Sunny Home Manager – ihm entgeht nichts und er meldet es sofort aufs Handy, Tablet oder per PC/SMS zu jeder Zeit an jeden Ort der Welt mit Internetempfang.
  1. Ein Überwachungsvertrag mit Sonnenkönig, hier wird sorgfältig täglich die Leistung der Anlage über eine Überwachungssoftware kontrolliert. Bei Störung wird man sofort aktiv, je nach Fehlerfall auch mit Fehlerbehebung vor Ort an der Anlage. Sonnenkönig hat weit über 100 Anlagen in der Überwachung.

Anlagenüberwachung anlagenüberwachung